Eine Flüchtlingsklasse vom Robert-Bosch-Berufskolleg besuchte in Kooperation mit dem Projekt „angekommen in deiner Stadt Dortmund“ die ATLAS® Schuhfabrik in Dortmund Wickede.

Der Klasse wurden Einblicke in die Betriebsabläufe bei dem führenden Hersteller für innovative Sicherheitsschuhe in Europa ermöglicht. Bei einer ausführlichen Betriebsbesichtigung bekamen sie die Gelegenheit sich einen intensiven Eindruck innerhalb der verschiedenen Abteilungen des Unternehmens zu verschaffen. So bekamen die Flüchtlinge unteranderem die Möglichkeit das Logistikzentrum zu besichtigen, in dem mehr als 250.000 Paar Sicherheitsschuhe gelagert werden. Der Produktionsprozess von modernen Sicherheitsschuhen weckte großes Interesse bei den Jugendlichen. „Für uns als Dortmunder Unternehmen ist es eine absolute Selbstverständlichkeit, dass wir die Flüchtlinge bei der Gestaltung der beruflichen Perspektive unterstützen“, so Hendrik Schabsky, geschäftsführender Gesellschafter. Parallel unterstützt die ATLAS® Schuhfabrik die Bildungsstätten der Berufskollegs mit recycelten Wertstoffen. Es war mit Sicherheit nicht die letzte Betriebsbesichtigung einer Flüchtlingsklasse bei der ATLAS® Schuhfabrik.

angekommen ist ein Projekt der Walter Blüchert Stiftung, des Ministeriums für Schule und Weiterbildung des Landes Nordrhein-Westfalen und der Stadt Dortmund. Es richtet sich an unbegleitete Flüchtlinge und junge Zuwanderer zwischen 16 und 25 Jahren. Es ist beim Schulabschluss und der Erlernung eines Berufs behilflich. Unabhängig davon, ob sie noch berufsschulpflichtig sind oder nicht. Die Stiftung beruht auf zwei Säulen: individuelle Unterstützung für einen schnellen Schulabschluss sowie Start in eine Berufsausbildung bei kontinuierlicher Begleitung und Betreuung an einem festen und sicheren Ort – auch nach dem Unterricht.


« vorherige News      » nächste News